Arbeitsgruppe "Planetary Plasma Environment" PPE

Arbeitsgruppe "Planetary Plasma Environment" PPE

Willkommen auf der  Startseite der "Planetary Plasma Environment" Arbeitsgruppe (PPE) am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung.

Forschungsgegenstand

Die PPE-Gruppe beschäftigt sich mit der Untersuchung von neutralen und geladenen Teilchen in der Umgebung der Planeten und ihrer Monde.

Dabei werden die Werchselwirkungsprozesse zwischen der Oberfläche/Atmosphäre/Exosphäre des Planeten oder Mondes mit dem umgebenden Plasmas (Sonnenwind im interplanetaren Raum oder Plasma der Magnetosphäre des Planeten) genauer untersucht.

Die Gruppe benutzt für ihre Studien Daten von Instrumenten auf Raumsonden, die am MPS entwickelt und gebaut wurden als auch Hybrid-Simulationsrechnungen.

Speziell werden momentan folgende Forschungsrichtungen genauer verfolgt:

  • Untersuchung der neutralen und geladenen Teilchenpopulationen in der Nähe von Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter und Saturn basierend auf aktuell datenliefernden Missionen
  • Plasma und Neutralgas in den Magnetosphären von Jupiter und Saturn inklusive "neutral particle imaging"
  • Untersuchung der Strahlungsgürtel von Erde, Jupiter, Saturn
  • Wechselwirkung zwischen Plasma und Atmosphären/Oberflächen von Planeten und ihrer Monde (vorwiegend im  Jupiter- und Saturnsystem)
  • Hybridsimulationen der Plasma-Planet/Mond Wechselwirkung
  • Staubverteilungen in der Umgebung der Galilei'schen Monde
  • Interstellarer Staub im Sonnensystem

Projekte mit Beteiligung von PPE-Mitgliedern

Cluster II (RAPID, CIS, EDI)
Cassini (MIMI)
Juice (PEP)
Europa Clipper (PIMS)
JUNO (Jedi)
BepiColombo (MPPE, SERENA)
Mars Express (ASPERA-3)

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht