Kometenforschung am MPS. Arbeitsgruppe Kometen und Kleine Koerper im Sonnensystem.

Arbeitsgruppe "Kleine Körper und Kometen"

Dieses Bild des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko wurde am 3. August 2014 mit dem Kamerasystem OSIRIS an Bord der Raumsonde Rosetta der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) aufgenommen.

Kleine Körper im Sonnensystem wie Kometen, Asteroiden und Transneptun-Objekte (TNOs) sind Überreste von der Entstehung des Sonnensystems vor 4.6 Milliarden Jahren. Die Untersuchung dieser kleinen Himmelskörper liefert Informationen über den Zustand des Sonnensystems in dieser frühen Zeit, z.B. über die physikalischen Bedingungen, die ursprüngliche Materialzusammensetzung und das Entstehungsszenario, und über seine anschließende Entwicklung bis heute. Wir beobachten die genannten Objekte sowohl mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit weltraumgestützten Instrumenten zur Fernerkundung und in situ-Analyse von Material. Unsere Beobachtungen dienen der Untersuchung der physikalischen und chemischen Eigenschaften dieser Körper und ihrer Zusammensetzung. Wir sind an Weltraummissionen zur gezielten Untersuchung einzelner Kometen und Asteroiden beteiligt. Solche Missionen erlauben uns, die Himmelskörper aus nächster Nähe zu untersuchen und Proben von Gas, Staub und Oberflächenmaterial zu nehmen.

Mitglieder der Arbeitsgruppe sind beteiligt an der NASA-Mission Dawn zu den Asteroiden Vesta und Ceres und an der ESA-Mission Rosetta zum Kometen Churyumov-Gerasimenko.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht