PROSPECT - ProSPA

  PROSPECT - ProSPA

Das „Package for Resource Observation and in-Situ Prospecting for Exploration, Commercial exploitation and Transportation (PROSPECT)“ der ESA ist ein Instrumentenpaket, das potentielle Ressourcen auf dem Mond untersuchen und bewerten soll. Weiterhin sollen Technologien gefunden werden, um diese Ressourcen zukünftig gewinnen zu können. Teil dieses Instrumentenpaketes ist das chemische Labor ProSPA (PROSPECT Sample Processing and Analysis), in dem die Mondproben erhitzt werden, um die eingeschlossenen flüchtigen Stoffe zu extrahieren. PROSPECT wird Teil der russischen Luna-27 Mission im Jahre 2025 sein.

 

Wissenschaftliche Ziele

Das chemische Labor ProSPA wird die Eigenschaften und Häufigkeit flüchtigen Mondmaterials (z.B. Wassereis) bestimmen, um die Entwicklung dieser flüchtigen Stoffe und deren Potential als Ressourcen besser zu verstehen.

 

MPS Instrument Beistellung

Das MPS ist für die Kontaktierung und den Verschluss der ProSPA Öfen verantwortlich. Die sogenannte „Tapping Station (TS)“ beinhaltet den Mechanismus, der die Öfen hermetisch verschließt, sowie das Gas-Interface zwischen den Öfen und der Probengas-Leitung. Darüber hinaus stellt die TS die elektrischen Kontakte zu den Ofenheizern und den Temperatursensoren her.

 

Bild: Das chemische Labor ProSPA. Die MPS Tapping Station ist rechts im Bild zu sehen. © ESA

Zur Redakteursansicht