Kontakt

Dr. Bernd Inhester
Dr. Bernd Inhester
Telefon:+49 551 384979-477

MPS-Beiträge zu den Instrumenten-Konsortien

SUMER: PI
LASCO: CoI-Beteiligung
CELIAS: CoI-Beteiligung

Beteiligte Wissenschaftler am MPS

Martin Hilchenbach (CELIAS)
Bernd Inhester (LASCO)
Hardi Peter (SUMER)
Udo Schühle (SUMER)
Sami Solanki (SUMER)
Luca Teriaca (SUMER)

Ehemalige beteilgte Wissenschaftler:
Ian Axford (CELIAS)
Werner Curdt (SUMER)
Davins Innes (SUMER)
Heiner Grünwaldt (CELIAS)
Reinald Kallenbach (CELIAS)
Eckart Marsch (SUMER, CELIAS)
Rainer Schwenn (LASCO)
Klaus Wilhelm (SUMER)
Bernd Wilken (CELIAS)
Davina Innes (SUMER)

Soho

Header image 1377537477

SOHO (Solar and Heliospheric Observatory) führt eine Reihe von Instrumenten mit sich, um die Sonne von ihrem inneren Kern bis zur äußeren Korona sowie den Sonnenwind zu untersuchen.

SOHO – für fast zwei Dekaden das Arbeitspferd von ESA und NASA in vielen Bereichen der Sonnenforschung – ist in einem Halo-Orbit um den ersten Lagrange-Punkt positioniert. Dieser Aussichtspunkt hat den Vorteil, dass die Sonne ununterbrochen und frei von Störungen durch die Geokorona beobachtet werden kann. Die wissenschaftliche Nutzlast von SOHO besteht aus 12 Instrumenten, drei helioseismologischen Werkzeugen (GOLF, VIRGO, MDI), zwei Spektrometern (CDS, SUMER), einem Disk-Imager (EIT), zwei Koronagraphen (UVCS, LASCO), drei in-situ-Instrumenten (CELIAS, COSTEP, ERNE) und einem Sonnenwind-Kartierer (SWAN). Während einige der Instrumente bereits das Ende ihrer operativen Lebensdauer erreicht haben und in die Datenphase übergegangen sind, sind andere noch voll funktionsfähig. Der Koronagraph LASCO hat sogar noch an Bedeutung gewonnen, da er in der Heliosphärenforschung als drittes Auge für die SECCHI-Instrumente der STEREO-Mission dient. Es ist vorgesehen, SOHO zumindest bis in die frühen 2020er Jahre weiter zu betreiben. Bisher hat SOHO Informationen über die Sonne in einer noch nie dagewesenen Breite und Tiefe geliefert, dokumentiert durch einen beeindruckenden, weiter wachsenden Umfang an wissenschaftlicher und populärer Literatur.

Ansicht der SOHO Sonde
Ansicht der SOHO Sonde

Instrumente auf SOHO

Instrument Messungen
GOLF: Global Oscillations at low Frequency
PI: A. Gabriel; Institute d'Astrophysique Spatiale, France
Großräumige Wellenausbreitung auf der Sonne

VIRGO: Variability of solar Iradiance and Gravity Oscillations
PI: C. Fröhlich; PMOD World Radiation Center, Switzerland

Solarkonstante und großräumige Effekte
MDI/SOI: Michelson Doppler Imager / Solar Oscillations Investigation
PI: P.H. Scherrer;Center for Space Science and Astrophysics, Stanford, USA
Solare Schwingungen
SUMER: Solar Ultraviolet Measurements of Emitted Radiation
PI: K. Wilhelm; Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Germany
Hochaufgelöste Spektren im Bereich 50 nm - 160 nm
CDS: Coronal Diagnostic Spectrometer
PI: Richard Harrison; Rutherford Appleton Laboratories, UK
Spektren im Bereich 15 nm - 80 nm
EIT: Extreme-Ultraviolet Imaging Telescope
PI: J.-P. Delaboudiniere; Institute d'Astrophysique Spatiale, France
EUV-Beobachtung von Vorgängen auf der Sonnenscheibe und in der inneren Korona
UVCS: Ultraviolet Coronograph Spectrometer
PI: J.L. Kohl; Harvard CFA, USA
Spektroskopische Diagnostik der äußeren Korona
LASCO: Large Angle Spectroscopic Coronagraph
PI: G.E. Brueckner; Hulburt Center for Space Research, NRL, USA
Dreiteiliger Weißlicht-Koronagraph, 1.1 bis 30 Sonnenradien
SWAN: Solar Wind Anisotropies
PI: J.L. Berteaux; Service d'Aéronomie, CNRS, France
Sonnenwindbeobachtung mit Ly-a Absorptionszelle
CELIAS: Charge, ELement and Isotope Analysis System
PI: D. Hovestadt; Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Germany
Zusammensetzung und Energieverteilung des Sonnenwindes, 0.1 keV/e - 1000 keV/e
COSTEP: COmprehensive SuperThermal and Energetic Particle analyser
PI: R. Müller-Mellin; Institut für Kernphysik, Uni Kiel, Germany
Energieverteilung der Ionen im Sonnenwind, 0.04 MeV/n - 53 MeV/n
ERNE: Energetic and Relativistic Nuclei and Electron experiment
PI: J. Torsti; Space Research Laboratory, Turku, Finland
Energieverteilung und Isotopenzusammensetzung im Sonnenwind, p-Ni: 1.4 MeV/n - 540 MeV/n
 
loading content
Zur Redakteursansicht