Personalsachbearbeiter*in (w/m/d)

Max Planck Institut für Sonnensystemforschung, Göttingen

Art der Stelle

Organisation & Verwaltung

Astronomie & Astrophysik

Ausschreibungsnummer: PersVerw 2022

Stellenangebot vom 27. April 2022

Das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen ist eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen im Bereich der Erforschung des Sonnensystems. Wir suchen einen/eine Personalsachbearbeiter*in (w/m/d) für die Verstärkung innerhalb unseres Teams der Institutserwaltung.

Ihre Aufgaben

  • Laufende Bearbeitung von Personalangelegenheiten (befristete und unbefristete Beschäftigte, Doktorand/innen, studentische Hilfskräfte, Stipendiat/innen und Gastwissenschaftler/innen) unter Berücksichtigung der für das Gebiet geltenden einschlägigen Rechtsvorschriften etc.•
  • Betreuung und Auskunftserteilung der Mitarbeiter/innen in arbeits-, tarif-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen,
  • On-/Offboarding (Einstellung, Änderungen, Ausscheiden),
  • Tarifrechtliche Bearbeitung von Tätigkeitsdarstellungen und Stellenbeschreibungen,
  • laufende Gehalts- bzw. Vergütungsabrechnung
  • Pflege von Datenbeständen in SAP, Statistiken, Listenpflege
  • Unterstützung bei Personalqualifizierungs- und -entwicklungsmaßnahmen

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Personalwesen oder kaufmännische Berufsausbildung mit langjähriger Praxis im Personalwesen 
  • Fundierte Kenntnisse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD -Bund) 
  • Fachwissen im Sozialversicherungs-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht 
  • einschlägige Erfahrungen mit EDV-gestützten Personalabrechnungssystemen SAP/HR (erforderlich) sowie mit MS-Office-Programmen 
  • aktuelle Berufstätigkeit im Bereich Personalverwaltung 
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, sicheres Auftreten, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit 
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache (B2-Level)

Unser Angebot

Die Stelle ist frühestens ab 01.09.2022 zu besetzen und zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei entsprechender Bewährung ist die unbefristete Weiterbeschäftigung (Planstelle) vorgesehen. Bei Vordienstzeiten im öffentlichen Dienst oder der MPG gelten besondere Bedingungen.

Wir erwarten die Fähigkeit zu selbständigem, zielgerichtetem Arbeiten. Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet in einem internationalen wissenschaftlichen Arbeitsumfeld sowie Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung. Darüberhinaus bieten wir Ihnen Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Angebote zur Gesundheitsförderung.

Bei Erfüllung der objektiven und subjektiven Eingruppierungsvoraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in EG 9a TVöD-Bund. Dies wird anhand der jeweiligen fachlichen Qualifikation und beruflichen Vorerfahrung gesondert geprüft und sollte nicht zwingend erwartet werden. Die Sozialleistungen entsprechen den Regelungen für den öffentlichen Dienst (Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit aussagefähigen Unterlagen ausschließlich online über unser Bewerbungsportal. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung. Bewerbungsschluss ist der 31.05.2022. 

Für Rückfragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Andreas Poprawa, , 0551/384979287 gern zur Verfügung.

Für weitergehende Informationen über das Institut besuchen Sie bitte unsere Homepage.

Zur Redakteursansicht