Neue Adresse

Max-Planck-Institut
für Sonnensystemforschung
Justus-von-Liebig-Weg 3
37077 Göttingen

Film

Baufortschritt

Baufortschritt vom 1.7.2012 bis zum 12.12.2012 im Zeitraffer

Neubau

Neuanfang in Göttingen

Das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung ist im Februar 2014 vom heutigen Standort in Katlenburg-Lindau in das 30 Kilometer entfernte Göttingen umgesiedelt. Die neue Heimat des Instituts befindet sich am Justus-von-Liebig-Weg in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nordcampus der Georg-August-Universität Göttingen. 

Neben Büroräumen, Laboren, Reinräumen und Werkstätten beherbergt der Neubau auch eine etwa neun Meter hohe Ballonhalle, eine Bibliothek, eine Kita, Gästewohnungen und ein Bistro.

Der Neubau in Göttingen. Bild vergrößern
Der Neubau in Göttingen.

Das MPS rückt mit dem Umzug näher an den Göttingen Research Campus heran, einen Zusammenschluss der Universität Göttingen und weiteren außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Besonders durch die engere Zusammenarbeit mit den Instituten für Astrophysik und für Geophysik der Universität, die so möglich wird, entsteht am neuen Standort eine einzigartige Bündelung von Kompetenz auf dem Gebiet der Sonnensystemforschung.

Einweihungsfeier am 21.5.2014 im Neubau.
Einweihungsfeier am 21.5.2014 im Neubau.

Am 21. Mai 2014 feierte das MPS die Einweihung des neuen Gebäudes. Neben Ministerpräsident Stephan Weil gratulierten unter anderen Prof. Dr. Martin Stratmann (zukünftiger Präsident der Max-Planck-Gesellschaft), Oberbürgermeister Wolfgang Meyer und Prof. Dr. Ruth Florack, Vizepräsidentin der Universität Göttingen. 

 
loading content