Kontakt

profile_image
Dr. Birgit Krummheuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:+49 551 384 979-462

Mobil: +49 173 395 8625

Der Herr der Ringe und Monde - Öffentliche Vortragsreihe am MPS

Öffentliche Vorträge und Veranstaltungen

Öffentliche Vorträge und Veranstaltungen

Aktuelle Vortragsreihe:

Der Herr der Ringe und Monde - Eine Expedition ins Saturnsystem

Montag, 29. Mai, 17.30 Uhr
Norbert Krupp (MPS):
Willkommen im Saturnsystem!
Vortrag für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
Ort: Auditorium des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung, Justus-von-Liebig-Weg 3, 37077 Göttingen

Kinderbetreuung für Kinder ab 4 Jahren während des Vortrages. Die Betreuung findet in den Seminarräumen in der Nähe des Auditoriums statt.

Kleiner abendlicher Imbiss ab ca. 18.15 Uhr in der Kantine des MPS. Angeboten werden:
Pizza-Baguette Salami (1,50 Euro)
Pizza-Baguette vegetarisch (1,50 Euro)
Stück Obst (0,50 Euro)
Getränke: Wasser, Saft (1 Euro)
Für das Abendessen ist eine Anmeldung bis Dienstag, 23. Mai, unter presseinfo@mps.mpg.de unbedingt erforderlich. Bitte geben Sie dabei an, welche Speisen (Art und Anzahl) Sie vorbestellen möchten.

Montag, 12. Juni, 19 Uhr
Frank Spahn (Universität Potsdam):
Die Ringe des Saturns – natürliche, dynamische Laboratorien im Sonnensystem

Montag, 7. August, 19 Uhr
Frank Postberg (Universität Heidelberg):
Ein Ozean im äußeren Sonnensystem – Die Raumsonde Cassini erforscht den Saturnmond Enceladus

Ende der Cassini-Mission
Die NASA-Mission Cassini endet am Freitag, 15. September, mit einem Sturzflug in den Saturn. Das letzte Signal der Sonde wird auf der Erde gegen 14 Uhr erwartet. Das MPS begleitet das Ereignis mit einer öffentlichen Veranstaltung. Nähere Informationen folgen.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe

Erich-Regener-Vortragsreihe

Von 1998 bis 2013 fanden am Institut in Katlenburg-Lindau in unregelmäßiger Folge populärwissenschaftliche Vorträge, die Erich-Regener-Vorträge, statt. Benannt war die Vortragsreihe nach Erich Regener, einem der Institutsgründer.

Erich Regener (1881 - 1955), dessen Namen die Vortragsreihe trägt, war Physikprofessor an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin und an der Technischen Hochschule Stuttgart.

Seit 1938 leitete er in Friedrichshafen am Bodensee die "Forschungsstelle für Physik der Stratosphäre in der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft". Aus der Forschungsstelle entstand 1952 in Weissenau bei Ravensburg ein Max-Planck-Institut, das nach Regeners Tod nach Südniedersachsen verlagert wurde und eine der beiden Wurzeln des heutigen MPS bildet.

Regeners Interessen galten insbesondere der kosmischen Strahlung und dem Ozon der Stratosphäre. Seit 1942 entwickelte er zur Erforschung der hohen Atmosphäre erstmals eine wissenschaftliche Nutzlast für eine Rakete, die zwar noch in Peenemünde in die Spitze einer A4-(V2-)Rakete eingebaut, in den Wirren des endenden Krieges aber nicht mehr gestartet wurde.

 
loading content